Linsenaufstrich nach Leberwurstart

Rezept für einen gesunden Brotaufstrich



Frisch gebackenes Brot mit selbstgemachtem Linsenaufstrich, garniert mit Gurke, Paprika und Röstzwiebeln
Lecker, einfach, proteinreich und mit einer guten Portion Omega 3

Zutaten für ein Marmeladenglas

125g Linsen, gewaschen

Wasser

75g Räuchertofu, gewürfelt

50g Zwiebel/ Schalotte, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

¼ TL gemahlenen Fenchel

¼ TL gemahlenen Kümmel

je ½ TL getrockneten Oregano und Majoran

Salz und Pfeffer nach Geschmack

evtl. Rauchsalz (das normale Salz nur teilweise damit ersetzen)

1 EL Pflanzenmargarine (verbessert die Streichfähigkeit) und

1 EL Leinöl für die Omega 3 Versorgung


Zubereitung

In einem kleinen Topf die Zwiebeln andünsten und die gewaschenen Linsen dazugeben und mit Wasser auffüllen. Noch kein Salz dazugeben. Die übrigen Gewürze können bereits dazu. Den Tofu wenige Minuten mitkochen.

Wenn die Linsen weichgekocht sind, das überschüssige Wasser abkippen, aber vorsichtshalber aufbewahren. Kräftig würzen. Den Esslöffel Margarine zufügen und mit dem Pürierstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Falls die Masse zu zäh ist, etwas von dem Kochwasser nachgeben. Das Leinöl, weil es hitzeempfindlich ist, erst einarbeiten, wenn die Masse etwas abgekühlt ist.

In ein sehr sauberes Einmachglas füllen.

Im Kühlschrank hält es gut 5 Tage.



1/4 der Gesamtmenge enthalten:


200 kcal, 11 g Proteine, 22 g Kohlenhydrate, davon 4 g Ballaststoffe, 8 g Fett, davon 1,9 g Omega 3 und 0,8 g Omega 6 (Achtung umgekehrtes Verhältnis von 2:1), 2,7 mg Eisen



Linsenaufstrich
.pdf
Download PDF • 51KB

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Veganes Ramen